1893 Euro für Herzenswunsch-Hospizmobildes DRK-Kreisverbandes - Spendenaktion der Jungsenioren


Die Handball-Jungsenioren des SV Magstadt haben auch im vergangenen Jahr wieder zu einer Spendenaktion für besonders hilfsbedürftige Menschen aufgerufen. Die Spendenaktion der „Jungsenioren und Friends“, wie sie sich nennen, kam dem Herzenswunsch-Hospizmobil des DRKKreisverbandes Böblingen zugute. Dabei ist der beachtliche Betrag von 1893 Euro zusammengekommen.

Die Spende wurde von Ralf Schmid, ehemaliger Handball-Aktiver und zweiter Vorsitzender

des SV Magstadt, im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen an

Michael Steindorfner, den Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Böblingen, übergeben.

An der kleinen Übergabezeremonie vor dem Herzenswunsch-Hospizmobil nahmen auch

die beiden Ehrenamtlichen des DRK-Organisationsteams für das Herzenswunsch-Hospizmobil

Sonja Hein und Catherina Doppke teil.

Präsident Steindorfner zeigte sich hoch erfreut über die Spende und erklärte, die Jungsenioren

und Friends der Magstadter Handballer zeigten schon seit Jahren eine vorbildliche

und herausragende soziale Verantwortung für unsere Gesellschaft. Da der traditionelle Jungsenioren-Stammtisch Corona-bedingt auch 2021 ausfallen musste, riefen die Verantwortlichen Mitglieder und Freunde zu Spenden auf einem eigens eingerichteten Sonderkonto auf. Die Resonanz darauf war geradezu überwältigend. Die Aktion, den Spendenbetrag für das DRK-Herzenswunsch-Hospizmobil zu verwenden, wurde von Ralf Schmid organisiert.

Für diese großherzige Aktion bedankte sich Präsident Steindorfner im Namen des DRK-Kreisverbandes Böblingen bei allen Verantwortlichen, Mitgliedern und Freunden der

Handball-Jungsenioren des SV Magstadt ganz herzlich. „Sie haben damit ein leuchtendes

Beispiel der Solidarität in unserer Gesellschaft gesetzt und tragen mit Ihrer Spende

dazu bei, betroffenen Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen“, betonte er in seinen

Dankesworten.


Ralf Schmid sagte zu den Intentionen, eine Spendenaktion für das DRK-Herzenswunsch-

Hospizmobil zu starten: „Der letzte Lebenswunsch der alten und jungen Patienten wird

vom DRK-Kreisverband Böblingen mit liebevoller, kompetenter Begleitung ganz kostenlos

durchgeführt und zu 100 Prozent aus Spenden finanziert. Wir ehemaligen Handball-

Aktiven des SV Magstadt finden das Projekt und das damit verbundene ehrenamtliche

Engagement vorbildlich und toll.“

Michael Steindorfner wies darauf hin, dass der DRK-Kreisverband plane, das seitherige

Hospizmobil – ein umgebauter früherer Rettungswagen – durch ein neues Fahrzeug zu

ersetzen. Neben technischen Verbesserungen solle das neue Herzenswunsch-Hospizmobil

auch mit Panoramafenstern ausgestattet werden. Der Präsident machte deutlich,

dass das gesamte Projekt ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen werde.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen