Frauen - Couragierte Leistung wird nicht belohnt


Am Samstag waren die Frauen beim Tabellenzweiten in Reutlingen zu Gast. Dabei musste man auf Silke Beuerle und die verletzte Kimberly Clemence verzichten, wurde aber von Siegrun Nast und Tanja Bartenschlag verstärkt.

Den Start ins Spiel verschliefen die Magstadterinnen. Nach zwei Minuten lag Reutlingen mit 3:0 vorn. Danach kam man immer besser ins Spiel, sodass es bei einem Spielstand von 16:15 in die Kabine ging. Auch nach dem Wiederanpfiff konnten die Frauen gut mithalten. In der 36. Minute ging man sogar mit einem Tor in Führung. Leider fehlte am Ende das notwendige Glück. Man trennte sich letztlich doch deutlich mit 30:25. Dennoch können die Frauen auf die überwiegend gute Leistung für die kommenden Spiele aufbauen.

Die Mannschaft dankt der württembergischen Versicherung Kai Ableitner für die Unterstützung des Spiels.

Es spielten: Miriam Storr, Sarah Göltenbott, Denise Kreczmarsky (2); Sarah Schönemann (1), Siegrun Nast (1), Tanja Bartenschlag (2), Selina Schönemann (2), Leonie Humm (3), Teresa Ulbrich (1), Selina Kindler (1), Annalena Müller, Veronika Fain (3), Tanja Röhm (9/5).


32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfolgreicher Erster Spieltag bei der Hanniball Challenge

Mit der gemischten E-Jugend, der weiblichen D-Jugend und der männlichen D-Jugend nimmt der SV Magstadt zurzeit an der Hanniball Challenge des DHB teil. Die Hanniball-Challenge ist ein bundesweiter Wet

Der SVM macht bei der DHB Hanniball-Challenge mit

Unsere Mannschaften messen sich bei der DHB Hanniball-Challenge mit anderen Teams aus ganz Deutschland. Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung für die Gesellschaft und den Handballsport