Männer 1 - Wichtiger Punkt im Abstiegskampf


Einen Punkt gewonnen oder einen Punkt verloren? Das fragten sich Spieler und Offizielle nach dem 30:30 Unentschieden gegen die HSG Schönbuch 2. Der SVM hatte die große Chance, doppelt zu Punkten und sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Am Ende stand aber ein verdienter Punkt auf der Habenseite, der am Ende noch sehr wichtig sein kann.

Die Gäste aus Magstadt erwischten einen Start nach Maß und konnten sich durch schön herausgespielte Tore nach fünf gespielten Minuten mit 1:4 absetzen. Die Gastgeber brauchten etwas, kamen aber dann immer besser ins Spiel und kamen durch Roland Großhans zum 5:5 (9. Minute). Der SVM spielte munter weiter und kam durch einfache Tore über den Rückraum und den Kreis zur erneuten 8:10 Führung (20. Minute). Ab jetzt war im Spiel der Gäste ein Bruch zu erkennen, den die Gastgeber mit einem 4:0 Lauf zur 12:10 Führung (25. Minute) gnadenlos ausnutzten. Coach Reiner Havenith musste eine Auszeit nehmen, um seine Mannen neu einzustellen und den Spielfluss der HSG zu unterbrechen. Und die Auszeit verfehlte ihre Wirkung nicht. Trotz einer doppelten Unterzahl auf Seiten des SV Magstadt ging man nur mit einem 15:13 Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn von Durchgang zwei war der SV Magstadt klar am Drücker und konnte durch einen Treffer von Julian Kühnle auf 16:16 nach vier gespielten Minuten in Halbzeit zwei ausgleichen. Von nun an entwickelte sich ein spannendes und sehr ausgeglichenes und intensives Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Über ein 19:21 (40. Minute) biszum 29:29 (57. Minute) sahen die Fans ein gutes Bezirksligaspiel von beiden Seiten und es war extrem spannend. Manuel Rippl brachte den SVM mit seinem insgesamt vierten Treffer in dieser Partie 1.30 Minuten vor Ende der Partie mit 29:30 in Führung. Die HSG wiederrum antwortete in Person von Stefan Appelrath und kam 60 Sekunden vor Ende der Partie zum 30:30. Durch eine 2-Min. Strafe gegen Julian Kühnle stand der SVM die letzten 30 Sekunden mit einem Mann weniger auf der Platte, hatte aber trotzdem noch den letzten Angriff. Dieser brachte aber nichts ein und so trennten sich der SV Magstadt von der HSG Schönbuch 2 am Ende leistungsgerecht mit 30:30.

Am kommenden Samstag steht das nächste „Endspiel“ auf dem Plan. Zu Gast in Magstadt ist dann der TSV Schönaich.

Derbytime in Magstadt

Anwurf ist um 20:00 Uhr am kommenden Samstag in der Sporthalle Magstadt. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans und hofft, dass viele Fans das Team bei den nächsten Aufgaben lautstark unterstützen.

Es spielten für den SV Magstadt: Markus Frank (TW) und Patrick Schautt (TW), Frank Wolbold (4), Tobias Wolf (1), Benjamin Schuler (4), Ronald Weber (2), Valentin Böttcher (1), Luca Löffler, Tim Kienle (6), Markus Satrapa (3), Manuel Rippl (4), Markus Müller, Yannick Fischer (2) und Julian Kühnle (3)


51 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com