Männer 1 - Magere Kost für die Fans


Der SV Magstadt hat sein vorletztes Heimspiel der Saison 17/18 gewonnen. Gegen den TV 1861 Rottenburg gewann die Truppe um Trainer Reiner Havenith mit 33:28 (16:14) und verschaffte sich Luft im Abstiegskampf. Die Mannschaft blieb über weite Strecken des Spieles allerdings vieles schuldig und hinterließ viele Fragezeichen.

Die Voraussetzungen vor der Partie gegen die Gäste aus Rottenburg hätten besser nicht sein können. Coach Reiner Havenith stand der komplette Kader zur Verfügung und aus den letzten beiden Spielen konnten die Löwen drei von vier möglichen Punkten einfahren. Selbstvertrauen war also vorhanden. Leider sah man zu Beginn der Partie wenig davon. Zwar konnten sich die Gastgeber schon früh mit 8:3 (13. Minute) absetzen, doch ins Spiel des SVM schlichen sich viel zu viele einfache Fehler ein. Im Angriff wurde nicht ordentlich auf Lücke gestoßen und man verstrickte sich zu sehr in Einzelaktionen, anstatt auf die klare Chance zu warten. Auch im Abwehrverbund agierte man zu passiv und nicht mit der letzten Konsequenz. Somit kam das Schlusslicht aus Rottenburg wieder ins Spiel und konnte auf 12:11 (25.Minute) verkürzen. Der SVM spielte weiterhin nicht die Art von Handball, die man sich vor der Partie vorgenommen hatte. Zwar ging man mit einer 16:14 Führung in die Halbzeitpause, doch von der Qualität her war zu dieser Zeit kein großer Unterschied zu erkennen.

Daran änderte sich auch in Durchgang zwei nichts. Die Gäste aus Rottenburg profitierten von den vielen technischen Fehlern der Gastgeber und hielten das Spiel offen. Als Gästespieler Marcus Schiefele nach 47 gespielten Minuten mit seinem Treffer den 23:23 Ausgleich erzielte, wackelte der SV Magstadt bedenklich. Drei schnelle Tore durch Manuel Rippl sorgten wieder für die 26:23 Führung der Hausherren. Die Gäste waren jetzt stehend K.O. und der SVM konnte den Vorsprung sechs Minuten vor dem Ende auf 30:24 ausbauen. Die Rottenburger konnten nicht mehr reagieren und so gewann der SV Magstadt ein Spiel zweier schwacher Mannschaften mit 33:28.

Zwar stehen am Schluss die Punkte 16 und 17 auf der Habenseite, doch war es über die gesamten 60 Minuten eine ganz schwache Leistung des SVM. Man muss sich in jeder Hinsicht steigern, um am kommenden Samstag etwas Zählbares aus Ober-/Unterhausen mitzunehmen. Anpfiff in Ober- /Unterhausen ist um 18:00.

Es spielten für den SV Magstadt: Markus Frank (TW) und Patrik Schautt (TW), Frank Wolbold, Tobias Wolf, Benjamin Schuler (2), Ronald Weber (2), Valentin Böttcher (2), Tim Kienle (3), Markus Satrapa (4), Manuel Rippl (6/1), Oliver Schäfer (5), Markus Müller (5), Yannick Fischer und Julian Kühnle (4)


49 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spiele am kommenden Wochenende

17.10.2020 Sporthalle Magstadt Weibliche B-Jugend Bezirksklasse, 15:15 Uhr: SVM 2 – SG Leonberg / Eltingen 2 Frauen Bezirksliga, 17:30 Uhr: SVM – TV Rottenburg Männer Bezirksklasse, 20:00 Uhr: SVM – T

© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com