© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com

Frauen 1 - Klassenerhalt aus eigener Kraft


Am vergangenen Samstag waren die Frauen zu Gast beim Tabellendritten in Nebringen. Nachdem der bis dahin Tabellenletzte H2Ku Herrenberg schon am Nachmittag gegen den anderen direkten Abstiegskonkurrenten des SVM aus Renningen gewonnen hatte, war der Klassenerhalt bereits vor dem Anpfiff gesichert. Dennoch war man fest entschlossen, die beiden Punkte aus Nebringen mit nach Magstadt zu nehmen.

In den ersten zwanzig Spielminuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Die Führung wechselte immer wieder. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit drehte der SVM jedoch auf. Dank einer soliden Abwehrarbeit sowie einer extrem starken Sarah Göltenbott im Tor gelang den Gegnerinnen nur ein Tor bis zum Pausenpfiff, während man selbst vorne fünfmal traf. Bei einem Spielstand von 9:14 ging es in die Kabine.

In Hälfte zwei konnte der Tabellendritte wegen einiger Zweiminutenstrafen für den SVM nochmals auf drei Tore herankommen (13:16). In den letzten zehn Minuten zeigten die SVM-Mädels aber nochmals eine geschlossene Mannschaftsleistung und „machten den Sack zu“, sodass man letztlich mit einem deutlichen 18:23-Sieg nach Hause fahren konnte.

Die Mannschaft dankt der württembergischen Versicherung Kai Ableitner in Magstadt für die Unterstützung des Spiels!

Es spielten: Ann-Katrin Müller (TW), Miriam Storr (TW), Sarah Göltenbott (TW), Nathalie Röckle, Sarah Schönemann, Selina Schönemann (5), Silke Beuerle (4), Katrin Nisi (3), Teresa Ulbricht, Selina Kindler, Annalena Müller, Veronika Fain (3), Elif Özel (3), Tanja Röhm (5/4).


33 Ansichten