Männer 1 - Überraschung knapp verpasst


Der SV Magstadt hat sein erstes Pflichtspiel in der Saison 2018/2019 denkbar knapp verloren. Beim Auswärtsspiel gegen die SG Nebringen / Reusten musste die neu zusammengestellte Mannschaft mit einer unglücklichen 19:18 Niederlage die Heimreise antreten.

Am vergangenen Sonnabend startete der SV Magstadt die „Mission Klassenerhalt“ gleich mit einem schwierigen Spiel in Nebringen/Reusten. Keiner wusste, wie die junge Truppe die Abgänge von Manuel Rippl, Markus Müller und Julian Kühnle verkraften würde.

Die Antwort war: Erstaunlich gut.

In der Vorbereitung lag der Schwerpunkt besonders auf der Abwehrarbeit, was sich im Spiel sofort bemerkbar machte. Die Gastgeber bissen sich an der kompakt und aggressiv spielenden Magstadter Abwehr die Zähne aus. Doch so gut die Abwehrreihe auch stand, so schwer taten sich die Gäste im Positionsspiel im Angriff. Über ein 3:3 (8. Minute) bis zum 5:5 (14. Minute) hielten die Gäste noch mit, doch jetzt wurden zu viele einfache Chancen nicht genutzt und die Abwehr reagierte mehr, als dass sie agierte. Die Folge war ein 12:7 Rückstand fünf Minuten vor der Pause. Trainer Rainer Havenith justierte nun die Abwehr neu und der SVM konnte zur Pause auf 12:9 verkürzen.

Zu Beginn von Durchgang zwei drückten die Gastgeber aufs Tempo und konnten sich wieder auf 14:10 (33. Minute) absetzen. Die junge SVM-Mannschaft steckte nicht auf und konnte das Spiel durch einen 0:4 Lauf zum 14:14 (38. Minute) ausgleichen. Von nun an war das Spiel völlig offen. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Als Frank Wolbold sechs Minuten vor dem Ende die 17:18 Führung erzielte, lag eine Überraschung in der Luft. Doch die Gastgeber antworteten in Person von Denis Lock und Marius Baier und führten jetzt wieder mit 19:18. Der SV Magstadt hatte jetzt mehrmals die Chance, das Spiel auszugleichen, doch es sollte nicht sein. So stand am Ende eine 19:18 Niederlage auf der Anzeigetafel. Ausschlaggebend dafür war die mangelhafte Chancenverwertung und die desaströse 7-Meter Quote (2 Tore bei 5(!!) Versuchen). Jetzt heißt es die Wunden zu lecken und beim ersten Heimspiel der Saison die ersten Punkte auf das Habenkonto zu verbuchen. Zu Gast ist kein geringerer als der TSV Schönaich.

DERBYTIME!!!!!!!!

Anpfiff ist am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in Magstadt. Die Mannschaft fiebert diesem Duell bereits jetzt entgegen und freut sich, mit seinen Fans das erste Heimspiel in dieser Saison zu begehen.

Es spielte für den SV Magstadt Patrik Schautt (TW) und Klaus-Peter Böttcher(TW), Frank Wolbold (4), Till Fischinger (1), Benjamin Schuler (4), Luca Löffler, Tim Kienle (2), Valentin Böttcher (1), Tobias Wolf (1), Philipp Garschke, Markus Satrapa (4/2), Yannick Fischer (1) und Lukas Fischinger


72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfolgreicher Erster Spieltag bei der Hanniball Challenge

Mit der gemischten E-Jugend, der weiblichen D-Jugend und der männlichen D-Jugend nimmt der SV Magstadt zurzeit an der Hanniball Challenge des DHB teil. Die Hanniball-Challenge ist ein bundesweiter Wet

Der SVM macht bei der DHB Hanniball-Challenge mit

Unsere Mannschaften messen sich bei der DHB Hanniball-Challenge mit anderen Teams aus ganz Deutschland. Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung für die Gesellschaft und den Handballsport