Frauen 1 - Aufholjagd wird nicht belohnt


Am vergangenen Sonntag hatten die Frauen die SG Tübingen zu Gast. Nachdem man gleich im ersten Angriff das 1:0 erzielen konnte, wollte es in den folgenden Minuten nicht so recht laufen. Insbesondere bekam man in der Abwehr die starke Tübinger Spielerin im linken Rückraum nicht in den Griff, sodass man mit 2:5 ins Hintertreffen geriet. Auch im Angriff fanden die Gastgeberinnen nicht wie noch am vorherigen Sonntag ins Spiel. Bei einem Spielstand von 10:14 ging man in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff stand der SVM vor allem in der Abwehr besser. So konnte man Stück für Stück an die Gäste herankommen. Fünf Minuten vor Spielende hatte man bei 19:20 Toren die Chance auszugleichen, nutzte sie aber nicht mit letzter Konsequenz. Trotz einer sehenswerten Aufholjagd nahmen die Tübinger letztlich knapp (20:21) beide Punkte mit.

Die Mannschaft dankt der Pension Ingrid für die Unterstützung des Spiels.

Für den SVM Spielten: Ann-Katrin Müller (TW), Miriam Storr (TW), Sarah Schönemann (2), Selina Schönemann (2), Lena Karonitzky (1), Kimberly Clemence (7), Silke Beuerle (3/2), Selina Kindler, Annalena Müller, Julia Hirsch (1), Elif Özel (3), Tanja Röhm (1).


44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfolgreicher Erster Spieltag bei der Hanniball Challenge

Mit der gemischten E-Jugend, der weiblichen D-Jugend und der männlichen D-Jugend nimmt der SV Magstadt zurzeit an der Hanniball Challenge des DHB teil. Die Hanniball-Challenge ist ein bundesweiter Wet

Der SVM macht bei der DHB Hanniball-Challenge mit

Unsere Mannschaften messen sich bei der DHB Hanniball-Challenge mit anderen Teams aus ganz Deutschland. Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung für die Gesellschaft und den Handballsport