Männer 1 - Tiefes Durchatmen beim SVM


Die Bezirksklasse – Handballer des SV Magstadt feierten im dritten Anlauf ihren ersten Saisonsieg. In eigener Halle besiegte man die TV Rottenburg mit 21:17 (10:9) und schob sich in der Tabelle vor auf Platz 5. Der SVM tat sich lange sehr schwer, gewann schlussendlich aber verdient und man konnte quasi hören, dass den Gastgebern enorm viele Steine vom Herzen fielen.

Ohne die beiden etatmäßigen Kreisläufer Valentin Böttcher und Daniel Wagner ging der SV Magstadt in die Partie gegen den TV Rottenburg. Die Gastgeber standen schon jetzt gehörig unter Druck und mussten Gewinnen, um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen zu lassen. In einer von beiden Seiten defensiv geführten Partie konnte sich der SV Magstadt durch einen Treffer von Markus Müller zum zwischenzeitlichen 5:3 nach zwölf gespielten Minuten einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Zehn Minuten später führte der SV Magstadt sogar mit 10:6. Die Gäste ließen sich aber nicht hängen und kamen wieder auf 10:9 heran. Dies war auch der Pausenstand einer Partie auf sehr überschaubarem Niveau. Dabei konnten die Gastgeber sich vor allem bei ihrem Torhüter Patrik Schautt bedanken, der drei 7m der Gäste in Folge parierte und seine Farben vor einem Rückstand bewahrte.

Zu Beginn von Durchgang zwei sahen die ca. 65 Zuschauer einen SV Magstadt, der sich das Leben selbst sehr schwer machte. Drei haarsträubende Fehler in Folge des SV Magstadt führten zu einem 11:13 Rückstand nach fünf gespielten Minuten in Durchgang zwei. Der SVM war sichtlich verunsichert. Die Gäste konnten diese Verunsicherung allerdings nicht ausnutzen, sondern fabrizierten selber jede Menge technischer Fehler. Auf der Tribüne hörte man immer öfter den Spruch „ hier spielt Not gegen Elend“ und so war es leider auch. Der SVM war aber die bessere der zwei schlechten Mannschaften und kam über ein 15:14 (43.Minute) zu einem 18:16 sieben Minuten vor Ende der Partie. Die Gäste konnten nichts mehr entgegen setzen und so gewann der SV Magstadt am Ende mit 21:17.

Die Freude über den ersten Saisonsieg fiel wegen der gezeigten Leistung relativ verhalten aus, wusste man doch ganz genau, dass man mit der am heutigen Tag gezeigten Leistung es sehr schwer werden wird, in dieser Liga zu bestehen.

Der SV Magstadt bedankt sich bei den treuen Fans und freut sich bereits auf die kommende Aufgabe. Gegner am 19.10 ist dann der TSV Betzingen. Mit diesem Team kommt eine Spitzenmannschaft nach Magstadt. Der SVM muss sich in jeder Hinsicht steigern, um hier eine Chance zu haben. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Magstadt.

Für den SV Magstadt spielten: Patrik Schautt (TW) und Markus Frank (TW), Till Fischinger (1), Benjamin Schönemann (1), Oliver Schäfer (3), Tim Kienle, Max Bauer (2), Markus Müller (9/6), Felix Schäfer (2), Markus Satrapa (2), Tobias Wolf (1) und Lukas Fischinger.


0 Ansichten

© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com