Männer 1 - Serie fortgesetzt


Der SV Magstadt ist seit Wochen gut drauf – und hat die Form auch beim Auswärtsspiel gegen den VfL Nagold bestätigt. Die spielerisch gefälligeren Gäste behaupteten sich gegen den VfL Nagold mit 26:31 (12:15) und schoben sich auf Rang 3 vor. Mann des Abends war Max Bauer, der sieben Tore zum Erfolg beisteuern konnte.

Magstadt Coach Rainer Havenith vertraute auf die gleiche Startformation wie in der Vorwoche beim 33:24 Erfolg gegen Reutlingen. Seine Mannen verschliefen den Start allerdings komplett und lagen nach 120 Sekunden bereits mit 3:1 in Rückstand. Im Angriff wurde zu früh der Abschluss gesucht und in der Abwehr kam man überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Erst ab der zehnten Minute stand die Abwehr kompakter und auch im Angriff lief der Ball flüssig durch die Reihen der Gäste. Besonders der Rückraum und die Außenpositionen kamen immer wieder zu einfachen Torerfolgen. Die Gastgeber ließen sich aber nicht abschütteln und so entwickelte sich bis zum 10:10 in der siebzehnten Minute eine ausgeglichene Partie. Von nun an schlichen sich sehr viele technische Fehler und Unsauberkeiten ins Spiel der Gastgeber, die der SV Magstadt gnadenlos ausnutzte. Innerhalb von sechs Minuten legten die Gäste einen 0:5 Lauf hin und führten zu dieser Phase nicht unverdient mit 10:15 (26. Minute). Die Gastgeber kamen zwar noch bis zum 12:15 Pausenstand heran, scheiterten in dieser Phase aber sehr oft am stark agierenden Torhüter der Gäste, Patrik Schautt.

Im Vergleich zum Beginn der Partie waren die Gäste von Anfang an hellwach und konnten den Vorsprung halten. Durch eine starke Abwehr samt Torhüter gelangen einfache Tore über die erste und zweite Welle und der SV Magstadt konnte den Vorsprung auf 16:22 (40. Minute) ausbauen. Der VfL Nagold wirkte verunsichert und konnte dem Spiel der Löwen nichts entgegensetzen. Über ein 19:24 (45. Minute) bis zum 20:27 (50. Minute) lief alles nach Plan für den Absteiger aus der Bezirksliga. Die Gastgeber versuchten jetzt mit einer Abwehrumstellung, den SV Magstadt aus demKonzept zu bringen, was allerdings misslang. Auch eine 2-Min Strafe gegen die Bank des SV Magstadt brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Am Ende gewann der SV Magstadt die Partie souverän mit 26:31 und ist nun seit sechs Partien ungeschlagen.

Mit dem sechsten Sieg im zehnten Spiel hält die Mannschaft Kontakt zur Spitzengruppe. Am kommenden Samstag empfängt der SV Magstadt im letzten Spiel des Jahres die SG Hirsau/Calw/ Bad Liebenzell II. Die Mannschaft möchte sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden und möchte im letzten Heimspiel des Jahres den treuen Fans noch einmal eine gute Leistung zeigen.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Magstadt.

Für den SV Magstadt spielten: Markus Frank (TW) und Patrik Schautt (TW), Till Fischinger (6), Benjamin Schönemann (2), Markus Müller (5/1), Tim Kienle, Valentin Böttcher (1), Max Bauer (7), Lukas Fischinger, David Karonitzky (5), Markus Satrapa (2) und Tobias Wolf (3).


0 Ansichten

© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com