wJC - Schwer umkämpfter Sieg


Beim Auswärtsspiel in Pfullingen sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Gleich im ersten Angriff konnte unsere Kreisspielerin Karla den Ball im gegnerischen Tor versenken. Pfullingen egalisierte und in der ersten Phase legten unsere Mädels jeweils ein Tor vor. Dann wechselte die Führung zugunsten der Heimmannschaft, die immer wieder ein oder zwei Tore vorlegte. Deren beste Spielerin Nina wurde nun nach 6 Treffern an die kurze Leine genommen, trotz Manndeckung kam sie zu zwei weiteren Toren. Beim 13:12 ging es in die Pause.

Unsere SG kam trotz kleinem Spielerkader gestärkt aus der Kabine, konnte sofort wieder ausgleichen und selbst in Unterzahl drei Treffer in Folge erzielen, ohne ein Tor zu kassieren. Den Grundstein legten unsere Mädels dabei in der Abwehr, sie packten in der Defensive zusammen richtig zu und Samira (später auch Linda) hatte nun die gegnerische Spielmacherin Nina sehr gut im Griff. Sie kam im zweiten Durchgang nur noch zu einem einzigen Tor. Vom Frust gepackt griff die Auswahlspielerin zu unsportlichem Verhalten. Unsere Mädels ließen sich aber von der teilweise unfairen Spielweise wie Schucken, Kratzen und Schlagen nicht beeindrucken und antworteten dank einer tollen Mannschaftsleistung abermals mit Toren. In der 42. Spielminute stand es 15:23 für uns. Im Gefühl des sicheren Sieges kam ein wenig der Schlendrian auf und Pfullingen konnte in den letzten Minuten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Ein riesiges Kompliment an jede Spielerin, die Mädels haben einiges ein- und wegstecken müssen, aber dank einem überragenden Teamgeist durch den 20:24 Auswärtssieg die Punkte eingefahren.

Mädels, wir sind stolz auf euch !

Paula Weber (im Tor), Samira Krichbaum (2), Linda Rapp, Karla Seehofer (5), Hanna Schmaderer (1), Mia Schondorff (1), Mia Steigleder (3), Hülya Uzuner (3) und Julia Wolf (9)


20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com