top of page

Gemischte Jugend E – Sieg und Niederlage ----- Männer 1 – Siegesserie hält auch auswärts an

Gemischte Jugend E – Sieg und Niederlage


Ende Oktober war die E2 zu Gast in Ober-/Unterhausen. Zuerst war Handball über`s Querfeld angesagt. Gegen den Ausrichter des Spieltags überzeugte unsere E2 mit vielen guten Aktionen und konnte trotz etlicher Fehlschüsse das Handballspiel mit 21:16 Toren abschließen. Multipliziert mit sechs SVM-Torschützen zu sieben gegnerischen Schützen war der Endstand dann 126:112 für Magstadt. Beim anschließenden Funino trat unser Team in der ersten Hälfte völlig kopflos auf und lag schnell deutlich zurück. Mit zunehmender Spielzeit zeigte unser Nachwuchs aber sein Können und drehte das Spiel und ging auch beim Funino mit einem mehr erzielten Treffer mit 15:14 als Sieger vom Feld.

Es spielten für die E2: Lea, Marla, Sophia, Veronika, Thiên Ân, Lukas, Fabian und Maximilian




Die E1 musste vergangenen Samstag beim Rückspiel gegen BöSi viel Lehrgeld bezahlen. Nach dem 1:0 für uns lief nicht mehr viel zusammen. Unser Team hatte große Schwierigkeiten mit dem Ball in die gegnerische Hälfte zu kommen, da zu oft quer anstatt nach vorne gespielt wurde. Wenn der Ball dann doch den Weg zum gegnerischen Tor gefunden hatte, haperte es an der Chancenverwertung. Der Gegner war im Gegensatz zu uns immer hellwach und agiler. So hatte unsere gemischte E1 gegen die reine Jungsmannschaft letztendlich keine Chance und musste eine deutliche Niederlage einstecken.

Es spielten für die E1: Johanna, Lotta, Leni, Leila, Hannah, Melda, Cleo, Oskar, Felix und Joshua





Gemischte D-Jugend – erste Niederlage


Gegen eine körperlich deutliche überlegen Mannschaft aus Nagold tat sich der SV Magstadt vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer und verlor 12:19 in eigener Halle. Durch eine sehr behäbige Abwehr und viele zu schnelle Abschlüsse im Angriff machte man es dem Gegner im 1. Durchgang aber auch zu leicht.

Erst in der 2. Halbzeit wachte der SVM auf und spielte sich zahlreiche Chancen heraus. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre es nochmals eng geworden.


Es spielten: Ben Weiss (6), Timo Schmidt (1), Elias Röckle (1), Philipp Nisi (1), Timo Krämer (1), Noah Kauffmann (1), Moritz Diedrich (1), Gregor Winkler, Colin Schulz, Julika Schmid, Luisa Schaffarczyk, Lara Reisser, Lina Franzen


Weibliche Jugend C – Klarer Heimsieg

Einen deutlichen Heimsieg feierten die SVM-Mädels gegen Aidlingen/Ehningen und sind weiterhin ungeschlagen.Lediglich der Beginn des Spiels war etwas fahrig, danach setzte sich der SVM nach und nach ab. Bereits zur Halbzeit war das Spiel beim 16:3 entschieden. Auch im zweiten Durchgang gaben die Mädels richtig Gas. Ein überragendes Spiel lieferte Anja Ohlau ab, sie erzielte 22 Tore!!!

Ebenfalls eine bärenstarke Leistung zeigte Anna Nick, sie ließ in der zweiten Halbzeit keinen einzigen Treffer zu.

Die positive Stimmung mit dem Endergebnis von 38:3 nehmen wir mit zum nächsten

Spiel kommenden Samstag in Herrenberg. Dort wartet dann der vermutlich stärkste Gegner

in unserer Liga, wir freuen uns auf das Match.

Gespielt haben: Marie Wörz (6), Chi Ngo, Vivien Diedrich (1), Julia Raith (1), Anja Ohlau (22), Lilly Schaffarczyk (4), Luisa Schiller (3), Mia Weiss (1), Pia Krämer, Lotta Krämer, Anna Nick


Weibliche Jugend A – Heimerfolg


Ein stark umkämpfter Heimsieg und damit 2 weitere Punkte für die weibliche A-Jugend Magstadt.

Wie wir uns vor Spielbeginn vorgenommen haben, starteten wir selbstbewusst und fokussiert in die erste Halbzeit. So führten wir zur 20. Minute mit einem Punktestand von 12 zu 6. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verließ uns aber leider die Kraft, sodass wir mit 13 zu 10 in die Pause gingen. Durch eine doppelte Unterzahl am Anfang der zweiten Halbzeit verkürzte sich unsere Führung nur noch auf ein 1 Tor. Bis zur 50. Minuten war es ein knappes Hin und Her. Nach einer Auszeit von unserer Seite, sammelten wir nochmal unsere letzten Kräfte. Trotz den vielen Verletzten im Rückraum gewannen wir schließlich mit einem Endstand von 28 zu 24.


Es spielten: Hülya Uzuner (TW), Mia Schondorff, Zoé Brouillard, Samira Krichbaum (1), Annika Brand (6), Mara Gutmann (1), Hanna Schmaderer (3), Linda Rapp, Maja Schmitt (6), Britta Möhring (6), Mia Steigleder (5)





Männliche Jugend A – solide Leistung reicht nicht aus


Am Sonntag stand für die Mannschaft ein schweres Heimspiel gegen den TSV Betzingen an. Die Betzinger reisten mit einer optimalen Bilanz, von vier Siegen aus vier Spielen, nach Magstadt.


Den besseren Start in die Partie erwischte unser Team. Dank einer starken Abwehrleistung konnten wir schnell mit 4:1 in Führung gehen. Allerdings konnten wir diese Leistung nicht aufrechterhalten. Nach zehn Minuten paarten sich Ballverluste und Fehlwürfe, sodass der Gegner als Folge eines 5:0-Laufs mit 7:9 in Führung ging. Von diesem Punkt an bemühten die Jungs sich an den Betzingern dranzubleiben, bis zur Halbzeit gelang es aber nicht den gegnerischen Angriff unter Kontrolle zu bekommen. Als Resultat vergrößerte sich der Abstand, bis es mit einem 14:19 in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang war das Ziel, mehr Sicherheit in die eigenen Reihen zu bekommen, um wieder für eine enge Partie zu sorgen. Durch zwei schnelle Zeitstrafen erlitten wir stattdessen einen weiteren Rückschlag. Die Mannschaft kämpfte auch in Unterzahl, konnte aber nicht verhindern, dass nach 40 Minuten zum ersten Mal ein sieben Tore Rückstand auf der Anzeigetafel stand. Als Folge einer Steigerung in der Abwehr gelang es den Jungs dann noch einmal heranzukommen. Auch im Angriff wurden wieder sichere Tore erzielt, da die Lücken der gegnerischen Abwehr für Durchbrüche genutzt wurden. Für eine Aufholjagt reichte es an diesem Abend allerdings nicht. Nach einem Zwischenstand von 24:28 konnten wir nicht weiter aufschließen und mussten uns am Ende mit 27:33 geschlagen geben.


Trotz der Niederlage hat die Mannschaft eine gute Moral bewiesen. In den nächsten Spielen wird das Ziel sein, besonders im Angriff variabel auf die Situationen zu reagieren, um klare Torchancen zu kreieren.


Es spielten: Matthias Frank, Hugo Reinicke (beide im Tor), Timo Wörz, Jan Steegmüller (3), Matthias Raith (3), Felix Fruhriep (1), Pit Wurster (3), Louis Eckert (11/2), Björn-Alexander Möhring, Maurice Nehrkorn (3), Marcel Schiller (2), Jan-Luca Haug (1)




Männer 1 – Siegesserie hält auch auswärts an


Nach vier Heimspielen infolge stand für die Männer des SV Magstadt das zu erwartende schwere Auswärtsspiel beim Bezirksligaabsteiger VfL Nagold an. Der SVM behielt in einem umkämpften Spiel die Oberhand und blieb damit auch im sechsten Saisonspiel siegreich.

Schon von Beginn an zeichnete sich ein nervenaufreibendes Spiel ab, in das die Mannschaft einen denkbar schlechten Start hatte. In der Abwehr agierte man zu passiv und im Angriff ließ man das nötige Tempo und die Konsequenz im Abschluss vermissen. Bezeichnend hierfür war der erste Treffer in der vierten Spielminute. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit absetzen und so ging man mit einem 13:13 unentschieden in die Kabine. In der zweiten Halbzeit wollte die Mannschaft wieder an die starken Leistungen der aktuellen Saison anknüpfen und besann sich auf ihre Stärken.

In der Abwehr agierte man deutlich aktiver und erhielt mehr Zugriff, wodurch einfache Tore über die schnelle Welle erzielt werden konnte. Bis zur 39. Spielminute konnte man sich so einen kleinen Vorsprung von drei Toren zum 16:19 erarbeiten. Wer nun glaubte, dass der SVM den Vorsprung weiter ausbauen konnte, war weit gefehlt. Die Mannschaft des VfL Nagold ließ sich nicht abschütteln und der SVM konnte den Vorsprung nie weiter als 4 Tore ausbauen. Aufgrund unnötiger Ballverluste, einer nachlässigen Abwehrleistung gepaart mit einer ausbaufähigen Chancenverwertung ließ man die Nagolder kurz vor Schluss sogar noch auf ein Tor verkürzen. Dennoch behielt der SVM die Oberhand und nahm mit einem 26:28 Auswärtssieg die Punkte mit nach Magstadt. Das Team zeigte abermals Teamgeist und zeigte deutlich, dass man auch in engen Spielen, in denen nicht alles läuft, die Oberhand behalten kann.


Jetzt gilt es den Fokus auf das nächste schwere Auswärtsspiel am Samstag, 26.11.2022 in Herrenberg zu legen und die Siegesserie fortzusetzen. Über zahlreiche lautstarke Gästefans würde sich die Mannschaft sehr freuen!


Es spielten: Patrik Schautt und Fabian Fernbach (beide im Tor), Till Fischinger (3 Tore), Florian Wolf (1), Valentin Böttcher (2), Oliver Schäfer, Andreas Ohlau (3), Matteo Schafar (4), Sebastian Ohlau, Manuel Rippl (5/5), Tim Kühnle (4), Benjamin Schönemann (1), Markus Müller (1) und David Engelmann (4)


Vorschau:

Spiele am kommenden Wochenende:

Auswärts:

Sa 19.11, 12.15 Uhr weibliche Jugend C SG HaHeKu 2 – SV Magstadt

So 20.11, 17.30 Uhr männliche Jugend B SG HaHeKu – SV Magstadt

So 20.11, 18.00 Uhr männliche Jugend A SG BöSi – SV Magstadt




53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page