wJC - Erfolgreiche Revanche gegen die HSG BöSi

Am 15.02 trafen unsere SG-Mädels auswärts auf HSG Böblingen/ Sindelfingen.

Nachdem wir das Heimspiel gegen Bösi mit 5 Toren verloren hatten, dies aber auch

am Ausfall mehrerer wichtiger Spielerinnen lag, wollten wir uns diesmal unbedingt

die Punkte holen.


Wir starteten gut in das Spiel und schafften es uns nach 15 Minuten mit 3 Toren

abzusetzen und hielten den Vorsprung auch mit 12:8 bis zur Halbzeit. Nach der

Pause ließen wir nicht nach.


Im Gegenteil, wir konnten unsere Führung sogar auf

zwischenzeitlich 9 Tore ausbauen. Doch nach einiger Zeit merkte man, dass unsere

Mädels erschöpfter und unkonzentrierter wurden, da wir kaum Auswechselspieler

hatten. So schaffte es Bösi etwas aufzuholen und wieder auf drei Tore ran zu

kommen. Trotzdem kämpften unsere Mädels weiter und hielten die Führung bis zum

Ende und gewannen letztendlich verdient mit 22:19.


Durch diesen Sieg konnten wir

den 2. Tabellenplatz erfolgreich verteidigen und BöSi kann uns aus eigener Kraft

auch nicht mehr einholen. Jetzt gilt es beim letzten Heimspiel am 21.03 nochmals

einen Sieg einzufahren um die Vizemeisterschaft perfekt zu machen.


Glückwunsch!


Hülya Uzuner (im Tor), Mia Schondorff, Karla Seehofer (1), Mona Brand (4), Samira

Kirschbaum (1), Helen Ohnmacht, Mia Steigleder (3), Julia Wolf (11), Hanna

Schmaderer (2)




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfolgreicher Erster Spieltag bei der Hanniball Challenge

Mit der gemischten E-Jugend, der weiblichen D-Jugend und der männlichen D-Jugend nimmt der SV Magstadt zurzeit an der Hanniball Challenge des DHB teil. Die Hanniball-Challenge ist ein bundesweiter Wet

Der SVM macht bei der DHB Hanniball-Challenge mit

Unsere Mannschaften messen sich bei der DHB Hanniball-Challenge mit anderen Teams aus ganz Deutschland. Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung für die Gesellschaft und den Handballsport