© 2017 by SV Magstadt Handball. Proudly created with Wix.com

wJD - erfolgreiche Quali

October 24, 2017

Am 23.09 fand in Magstadt der erste Qualispieltag statt. Die ersten zwei Heimspiele konnten durch
ein couragiertes Auftreten unserer SG-Mädels mit 12:4 deutlich gegen die TSG Neuhengstett und mit 8:4 gegen den SKV Rutesheim gewonnen werden. Im dritten Spiel konnte unser Team lange
mithalten, musste sich aber am Ende mit 9:12 gegen die SG Leonberg/Eltingen geschlagen geben.
Danach stand noch ein gemeinsames verspätetes Mittagessen bei Gabi Mannhorst im Garten an. Zur Belohnung gab es als Nachtisch noch für jede Spielerin ein Bobbel Eis bei unserem Sponsor Luigi. Im Anschluss schauten wir uns die Heimspiele der Frauen und Männer an, bevor die kleine Halle fest in der Hand der Mädels stand.


Auch das gemeinsame Übernachten durfte bei so einem Art Trainingslagerwochenende natürlich
nicht fehlen. Lange Zeit war noch Action pur angesagt bis die Müdigkeit in die Knochen kroch und so schlief unser Handballnachwuchs selig im Schlafsack auf den blauen Matten. Am Sonntagmorgen stand ein gemeinsames Frühstück mit anschließenden Spaßspielen auf dem Programm bevor ein ereignisreiches Wochenende gemeinsam mit den Eltern im Hofe Wolf sein Ende bei gegrillten Würsten und leckeren Salaten fand.


Es spielten in Magstadt: Aurora Correia im Tor, Mia Bergmann, Ronja Busch, Mara Gutmann, Hanna Schmaderer, Karla Seehofer (1), Rosalie Seidl (11), Mia Schondorff (1) , Mia Steigleder (5) und Julia Wolf (11)


Am 14.10 stand für die SG-Mädels der zweite Quali-Spieltag an. Durch eine gute Abwehrleistung und ein cleveres Angriffsspiel zwang man im ersten Spiel schnell dem Gegner Neuhengstett das eigene Spiel auf. So konnten sich am Ende des Spiels die SG-Mädels über einen 1:8 – Sieg freuen.
Das zweite Spiel gegen die SKV Rutesheim wollte man ebenfalls unbedingt gewinnen. In der Deckung halfen sich die Mädels gegenseitig aus, fingen viele Bälle raus und unterbrachen somit das Angriffsspiel der Gegner. Vereinzelt war man in der Abwehr zu spät dran, was sofort, mit einem 7m für die Gegner, bestraft wurde. Hier ist die Leistung unseres Torwartes sehr hervorzuheben, der jeden dieser Strafwürfe wettmachte. Im Angriff hingegen war man konzentrierter bei der Sache und spielte schöne Torchancen heraus, leider konnte man nicht jede Chance für sich nutzen. Trotzdem konnten die Mädels auch in diesem Spiel einen Sieg nach 20 Minuten Spielzeit mit 2:8 auf ihrem Konto verbuchen. Durch den zweiten Sieg war uns der 2.Platz in der Qualigruppe 5 nicht mehr zu nehmen.


Im letzten Spiel traf man auf den stärksten Gegner dieser Qualifikation. Die SG Leonberg/Eltingen
hatte uns bereits beim ersten Spieltag mit 3 Toren besiegt. Vor Beginn des Spiels war klar, dass es
auch dieses Mal kein Leichtes wird, die Mannschaft zu schlagen. Trotz allem motivierte man sich und sammelte nochmal alle Kräfte zusammen. Bereits von Anfang an dominierte Leonberg das Spiel. Durch deren frühen Angriff in unserer eigenen Hälfte waren die Mädels sehr überrascht und
verschenkten durch mehrere Fehlpässe den Ball an den Gegner, dies wurde sofort durch einen
Tempogegenstoß bestraft , aber durch unseren Torwart wurden die Chancen das ein oder andere
Mal vereitelt. Da man bereits zwei andere Spiele in den Knochen hatte, verlangte das ständige
Freilaufen den Mädels alles ab. Man wurde zunehmend unkonzentrierter bei Pässen und unsicherer im Zusammenspiel. Doch kampflos wollten die Mädels nicht aufgeben und durch gute
Abwehrleistungen, in der man hin und wieder Bälle rausgefangen hatte, schöpfte man kurzzeitig
neue Kräfte. Durch schönes Freilaufen der Außenspieler, konnte man unbeobachtete Momente der
Gegner nutzen und den Ball im Tor platzieren. Letztendlich waren die Mädels der SG

Leonberg/Eltingen die Mannschaft mit dem längeren Atem und entschieden die letzte Partie mit 2:7 für sich.


Die SG Renningen-Magstadt hat an diesem Spieltag alles erreicht, was sie sich vorgenommen hat, die Mannschaft hat 100 % bei den Spielen gekämpft und spielt nach den Herbstferien in der
Bezirksklasse in Einzelspielen (Hin- und Rückspiel) gegen die fünf anderen Gruppenzweiten eine
hoffentlich weiterhin erfolgreiche Saison.

 

Es spielten in Rutesheim Aurora C. (TW), Rosalie S. (7), Ronja B., Hanna Sch. (2), Paula W., Mia St. (1),

 

 

Mara G., Marisa Sch., Hülya U., Julia W. (8/2)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square